9783844525380

„Was alles war“ von Annette Mingels

Klappentext :

Wo schlägt das Herz einer Familie?

Dass sie adoptiert wurde, weiß Susa seit ihrer Kindheit. Es hat sie nie gestört, schließlich haben sich ihre Eltern ganz bewusst für sie entschieden, sie stets umsorgt und geliebt. Deshalb lässt sie die erste Begegnung mit ihrer leiblichen Mutter auch eher kalt. Doch das Treffen setzt etwas anderes in Bewegung: Plötzlich sehnt sich Susa danach, ihre Brüder und ihren biologischen Vater kennenzulernen. Verrät sie damit ihre Adoptiveltern? Die Frage, was Familie wirklich ausmacht, wird immer drängender.

Über die Autorin :

Annette Mingels, geboren 1971 in Köln, studierte Germanistik und promovierte über Dürrenmatt und Kierkegaard. Danach arbeitete sie als Dozentin und Journalistin. 2003 veröffentlichte sie ihren ersten Roman, dem drei weitere und ein Erzählband folgten. Nach Aufenthalten in Zürich und New York lebt Annette Mingels seit 2011 mit ihrer Familie in Hamburg. Für ihren Familienroman „Was alles war“ erhielt sie den Buchpreis 2017 der Stiftung Ravensburger Verlag.

Allgemeines ums Hörbuch & Fazit :

Eine spannende Frage, welche am Anfang steht – voller Herzblut geschrieben und hier auch vorgelesen.. ich musste oft, die Pause Taste drücken, da dieses Thema mich einfach mit nimmt – denn es gab, gibt und wird immer Adoptionen geben, zum einen wirkt es wie Verrat an der Familie, welche einen adoptiert hat, das Kind angenommen hat, zum anderen haben wir alle, die Frage in uns – woher wir abstammen – wo kommen wir her und wer sind wir –

Gelesen von Ulrike C. Tscharre.

(7 CDs, Laufzeit: 7h 37)

Hörprobe

Preis : 19,99 Euro als Hörbuch, oder als Download ( Hörbuch ) für 13,95 Euro, die gebundene Ausgabe kostet ebenfalls 19,99 Euro, das Taschenbuch gibt es für 10,00 Euro oder als E-Book für 16,99 Euro bestellbar hier oder hier

sponsored by Randomhouse

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *