„DNA“ von Yrsa Sigurdardóttir

Klappentext :

Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Familienmutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Einzige Zeugin ist ihre siebenjährige Tochter, die wider Erwarten den Angriff übersteht. Als wenig später eine zweite Frau unter ähnlich brutalen Vorzeichen ihr Leben verliert, steht die Polizei vor einem Rätsel. Kommissar Huldar, der die Ermittlungen leitet und sich erstmals in einem so wichtigen Fall beweisen muss, hat darüber hinaus ein weiteres Problem. Er ist gezwungen, mit der Psychologin Freyja zusammenzuarbeiten, mit der er vor kurzem nach einer Kneipentour unter falschen Angaben die Nacht verbracht hat. Währenddessen beschließt ein junger Amateurfunker, auf eigene Faust zu ermitteln, nachdem ihn kryptische Botschaften zu den beiden Opfern erreichen. Dass er sich damit selbst in Gefahr bringt, kann er nicht wissen.

Über die Autorin :

Yrsa Sigurdardóttir, geboren 1963, ist eine vielfach ausgezeichnete Bestsellerautorin, deren Spannungsromane in über 30 Ländern erscheinen. Sie zählt zu den „besten Kriminalautoren der Welt“ (Times Literary Supplement). Sigurdardóttir lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Reykjavík. Sie debütierte 2005 mit „Das letzte Ritual“, einer Folge von Kriminalromanen um die Rechtsanwältin Dóra Gudmundsdóttir. DNA ist Start einer neuen Serie um die Psychologin Freyja und Kommissar Huldar von der Kripo Reykjavik.

Allgemeines ums Buch & Fazit :

Ein Krimi, der mich in seinen Bann zog, ich wollte unbedingt ergründen wer der Mörder ist, und doch ist es am Ende ganz anders, dies ist allerdings der erste Teil aus der Reihe dieses Ermittlerduo’s ( dort müssen auch die Charakteren näher gebracht, Hintergründe beleuchtet werden ), das ist gut gehalten, nicht zu viel und nicht zu wenig. Spannungsgeladener Krimi, nichts für zartbesaitete.. !

512 Seiten

Leseprobe

Preis : 10,00 Euro als Taschenbuch, die gebundene Ausgabe gibt es für 19,99 Euro, als E-Book für 8,99 Euro oder als Hörbuch für 12,99 Euro oder als Download ( Hörbuch ) für 8,95 Euro bestellbar hier oder hier

sponsored by Randomhouse

Höhlenbiest – Judith H. Maag

Klappentext : Ein geheimes Forschungsprojekt, dessen Resultate verschollen sind. Ein Wesen, das es eigentlich nicht geben darf. Ein uraltes Geheimnis, das die Menschheit für immer verändern könnte.
Eigentlich möchte Marla Fumeaux, Wissenschaftsjournalistin aus Genf, nur endlich ausspannen und die Füße hochlegen, nachdem sie von der anstrengenden Reise zu den Galapagosinseln zurück ist. Doch eine mysteriöse Nachricht auf ihrem Anrufbeantworter schreckt sie auf. Wenig später stellt sich heraus, dass die Anruferin, eine befreundete Zoologin, die an Grottenolmen forschte, unter rätselhaften Umständen zu Tode kam.
Marla reist auf eigene Faust nach Slowenien, um der Sache auf den Grund zu gehen. Sie gerät in ein Abenteuer, das sie tief unter die Erde führt – auf die Spur eines Wesens, das weitaus größer und gefährlicher ist als ein Grottenolm …

Über die Autorin : J. H. Maag (*1969) hat Soziologie, Biochemie und Public Health studiert. Sie war in verschiedenen Organisationen im Bildungs- und Gesundheitsbereich tätig. Heute arbeitet sie als Projektmanagerin für einen medizinischen Expertenverein. Als Autorin ist es ihre Leidenschaft, für ihre Leserinnen und Leser spannende Unterhaltung in einer Kombination aus Wissenschaft und Abenteuer zu schaffen. „Höhlenbiest“ ist ihr Debütroman.

Allgemeines ums Buch : sehr schlichtes Cover – passt aber zum Klappentext – es zeigt einen Grottenolm. Es ist in Grautönen und der Titel ist ebenfalls in grau. Daher weckt es nicht unbedingte Aufmerksamkeit – Alleine der Grottenolm ist in schwarz mit lila und hebt sich damit ab. Jedoch erscheint mir durch diese Farbwahl das ganze ziemlich düster – passend zum Thriller

Als die Journalistin Marla erfährt, dass eine slowenische Biologin welche ihre Bekannte war, unter mysteriösen Umständen stirbt, macht sie sich auf die Suche nach den Hintergründen. Mit Svenssons Haltung am Anfang, haben wir auch einen kleinen Spiegel der Gesellschaft. Was wir nicht kennen und potenziell gefährlich ist, muss getötet werden.

Fazit : Ich liebe fesselne Geschichten – die einen packen und in ihren Bann ziehen – leider war dies hier nicht so – die Geschichte fängt realitisch an und entwickelt sich zu einer Geschichte á la Akte X. Die Geschichte wird aus der Sicht der Wissenschaftsjournalistin Marla erzählt. Leider erfährt der Leser kaum etwas über die verschiedenen Charakteren, was ein wenig fad wirkt. Marla wird sehr wenig beleuchtet – es gelingt einem dadurch einfach nicht eine Bildung zu ihr aufzubauen – was mir persönlich total wichtig ist – denn das ist das was mich reizt und fesselt – ebenfalls bleibt so einiges unklar – wieso forscht sie für ihre Bekannte weiter ? Ist sie einfach neugierig? Da einem die Hintergründe zu der Figur fehlten, fällt es einem schwer, mit ihr mitzufiebern.

Leider ging auch die Spannung immer wieder verloren durch und konnte nicht konstant gehalten werden :-(

Der Schreibstil der Autorin wirkt oft zäh, viele biologische Fachwörter machen es nicht einfacher :-(

382 Seiten
Leseprobe

Preis : 11,99 als Taschenbuch oder als E-Book

sponsored by Blogg dein Buch und Judith H. Maag

Weil wir zusammengehören – Anouska Knigh

Klappentext : „Wir kriegen ein Baby!“ Amy ist überglücklich, als sie die Nachricht erhält. Nach Jahren des sehnsüchtigen Wartens dürfen sie und James endlich ein Kind adoptieren. Doch nur Tage später platzt ihr großer Traum von einer gemeinsamen Familie: In flagranti erwischt Amy ihren Mann mit einer anderen! Tief verletzt verlässt sie ihn und stürzt sich in ihre Arbeit, um den Schmerz zu vergessen. Dort lernt sie den abenteuerlustigen Rohan kennen, der es schafft, ein Fünkchen Hoffnung in ihr zu entfachen. Da gesteht James ihr, dass er sie immer noch liebt. Soll sie ihm eine zweite Chance geben – und damit auch ihrem Wunsch nach einer Familie?

Die Autorin : Eigentlich ist Anouska Knight Inneneinrichterin. Doch die Geburtstagstorten, die sie für ihre beiden Söhne backte, waren bald so beliebt, dass sie eine eigene Konditorei eröffnete. Der Aufruf zu einem Schreibwettbewerb ließ sie die Ofenhandschuhe aus der Hand legen und „Am Horizont ein Morgen“ verfassen, mit dem sie den Contest gewann. Seitdem ist sie hauptberuflich Autorin und lebt zusammen mit ihrer Familie in Staffordshire.

Allgemeines ums Buch : Ein trauriger Beginn …Amy, welche die Erzählrolle hat, in diesem Buch, erlitt eine Fehlgeburt und wird leider nie ein Kind zur Welt bringen können.
5 Jahre später .. nach zahlreichen und aufwendigen Prozederen der Behörden sollen Amy und ihr Mann endlich ein Kind in die Armen schließen dürfen – Amy welche dieses ausgelassen feiert, erwischt ihren Mann inflagranti mit einer Kollegin. Schwer enttäuscht und verletzt verlässt sie ihn und stürzt sich in ihre Arbeit wo sie Rohan kennenlernt, einen gut aussehenden Extremsportler welcher natürlich auch Macken hat.
Doch James will sie wieder zurück. Da er sie liebt und die Adoptionsbehörde auch nur einer Adoption mit den beiden zustimmt. Wie wird sich Amy entscheiden ?

Das Buchcover finde ich sehr feminin und ansprechend – es fällt einem praktisch in die Augen.

Fazit : Wowww – was für eine talentierte Frau – ich liebe dieses Buch – es lässt mich einen Moment in das Buch eintauchen – genau die Abwechselung, nach welcher man sich doch so ab und an sehnt – und es gelingt der Autorin mit Wir gehören zusammen super. Durch den tollen Schreibstil war es mir möglich das Buch innerhalb kürzester Zeit durch zu lesen – was ich auch wollte den es ist ein toller Roman mit vielen Seufz – Momenten. Eben Romantik pur – alles ist blumig ausgeschmückt. Amy war mir direkt sympatisch und ihre Geschichte hat mich bewegt und ergriffen. Sehr emotional – ein Thema eben mitten aus dem Leben –  Dieses Zusammenspiel aus Tragik und Hoffnung ist einfach gelungen. Viele verquere Wendungen und am Schluß ein Happy End warten auf den Leser. Eine frühlingshafte Lektüre.

Leseprobe

Preis : 9,99 als Taschenbuch oder als E-Book erhältlich

384 Seiten

sponsored by Blogg dein Buch und Mira Verlag

Mädchendurst von Timo Leibig

Ich liebe Bücher, welche einen regelrecht in ihren Bann ziehen.. seit längeren hatte ich dieses Gefühl nicht mehr. Zum einen fehlte mir die Ruhe, zum anderen aber auch das passende Buch. Um dieses Gefühl zu bekommen brauche ich allerdings ein fesselnes Buch welches am besten ein Thriller ist.

Klappentext : Kurz vor den Sommerferien verschwindet eine Schulklasse bei einem Ausflug: acht Mädchen samt ihrer Klassenlehrerin.
Der Fall landet beim Ermittlerduo Leonore Goldmann und Walter Brandner. Walter meint, einen Zusammenhang mit einem früheren Fall zu erkennen: Vor vielen Jahren verschwanden nacheinander sechs Mädchen in einem ähnlichen Alter, immer während der Sommerferien. Sie alle tauchten nie wieder auf.
Haben die beiden es mit demselben Täter zu tun? Was hat er vor? Und warum erhalten die Eltern keine Lösegeldforderung?
Leonore und Walter bleiben nur Vermutungen, Ängste und eine grausige Gewissheit: Bei Kindesentführungen sterben die meisten Kinder innerhalb der ersten vierundzwanzig
Stunden …
Mit Mädchendurst, seinem dritten Thriller, veröffentlicht Timo Leibig den Auftakt zu einer rasanten Krimiserie um das Duo Goldmann und Brandner. Spannung. Auf den Punkt gebracht.

Der Autor : Timo Leibig, geboren 1985, studierte in Nürnberg interaktives Design und verbale Kommunikation. Seitdem arbeitet er freiberuflich als Webentwickler, Creative Director und Schriftsteller. Er stammt aus Pleinfeld im Fränkischen Seenland, dessen ausgedehnte Wälder, historische Bauwerke und fröhliche Feste ihn zu so mancher Idee für seine Thriller Mädchendurst, Herznote und Blut und Harz inspirierten.

 

Allgemeines zum Buch ( Inhalt ) : Der Schriftsteller wechselt die Szenen und erlaubt den Lesern tiefere Einblicke aus verschiedenen Sichten Aus der Sicht der Opfer, aus Sicht der Ermittler oder aus Sicht des Täters ( welcher gegen „Mädchendurst“ ankämpft – es ihm aber nicht gelingt ) er schmiedet einen perfiden Plan wie er seinen Durst stillen kann. Abscheulich und brutal.

 

Fazit : Wowwwww – dieses Buch hat mich total in seinen Bann gezogen und das ab der ersten Seite an. Ich bin schon total gespannt auf die Fortsetzung.. Das Buch ist durchweg spannend, verliert aber die Spannung zu keiner Zeit. Ich finde es großartig gelungen. Gleichzeit kann man jederzeit aufhören und wieder anfangen und ist direkt wieder mittendrin.

 

Leseprobe unter Blick ins Buch

Preis : 9,99 Euro als Taschenbuch, welches man auch signiert bekommen kann oder als E-Book für 2,99 Euro. Direkt erhältlich über Timo Leibig, über Amazon und natürlich auch über deine Buchhandlung deines Vertrauens. Natürlich sind auch seine anderen beiden Titel : „Blut und Harz“ und „Herznote“ erhältlich. Alles zu einem unschlagbaren Preis.

Seiten : 252

sponsored by Timo Leibig